12
Redaktion AktStR
Jahrgang: 2012 . Seite: 647
Sind die durch ein Verständigungsverfahren veranlassten Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskosten der Einkunftsebene zuzuordnen und deshalb als Veräußerungskosten i.S.d. § 17 Abs. 2 EStG zu berücksichtigen? Gericht: BFH Aktenzeichen: IX R 25/12 Vorinstanz: FG Köln, Urt. v. 26.4.2012 - 10 K 2440/11, EFG 2012, 1550 Einspruchsmuster Einkommenste ...

Redaktion AktStR
Jahrgang: 2012 . Seite: 649
1. Verstößt die Vorschrift des § 4 Abs. 5b EStG für Gewerbesteuer, die erstmals für Erhebungszeiträume festgesetzt wird, die nach dem 31.12.2007 enden, wonach die Gewerbesteuer und die darauf entfallenden Nebenleistungen keine BA sind, gegen den Gleichheitssatz des Art. 3 Abs. 1 GG und gegen die in Art. 14 Abs. 1 GG verfassungsrechtlich geschützte Eigentums ...

Redaktion AktStR
Jahrgang: 2012 . Seite: 651
Kann ein Investitionsabzugsbetrag nicht mehr in Anspruch genommen werden, wenn feststeht, dass der Steuerpflichtige die zugrunde liegende Investition selbst nicht mehr durchführen wird? Gericht: BFH Aktenzeichen: IV R 14/12 Vorinstanz: Nds. FG, Urt. v. 11.4.2012 - 4 K 210/11, EFG 2012, 1537 Einspruchsmuster Einkommensteuerbescheid ... vom ...

Redaktion AktStR
Jahrgang: 2012 . Seite: 657
1. Fallen Aufwendungen, die in Zusammenhang mit der Nutzung von Flur, Küche und Toilette der auch betrieblich genutzten Wohnung eines freiberuflich tätigen Architekten stehen, generell unter das Abzugsverbot des § 12 Nr. 1 EStG oder ist ein teilweiser Abzug dieser Aufwendungen als BA möglich, insb. weil bei Anmietung eines Büros un ...

Redaktion AktStR
Jahrgang: 2012 . Seite: 659
Angehörigenverträge bei Personengesellschaften: Gelten die Grund-sätze der Anerkennung von Mietverträgen unter Angehörigen bei Personengesellschaften auch dann, wenn beide Gesellschafter wie vorliegend zwar nur zu je 50 % beteiligt, aber Angehörige sind und ein Angehörigenverhältnis wiederum zu den Vertragsparteien der Gesellschaft besteht? Gericht: BFH Aktenz ...

Redaktion AktStR
Jahrgang: 2012 . Seite: 661
1. Steuerliche Berücksichtigung von Strafverteidigungskosten, wenn kein hinreichender Zusammenhang mit der Einkunftssphäre begründet wird? 2. Eröffnet das BFH-Urt. v. 12.5.2011 - VI R 42/10 BStBl II 2011, 1015; Nichtanwendungserlass des BMF v. 20.12.2011 - IV C 4 - S 2284/07/0031:002, 2011/1025909, BStBl I 2011, 1286) auch den Ansatz von Strafverteidigungskosten al ...

Redaktion AktStR
Jahrgang: 2012 . Seite: 665
Zum Umfang der Sorgfaltspflichten eines Unternehmers i.R.d. Vertrauensschutzregelung des § 6 a Abs. 4 UStG. Gericht: BFH Aktenzeichen: XI R 17/12 Vorinstanz: Nds. FG, Urt. v. 11.8.2011 - 5 K 96/08, juris Einspruchsmuster Umsatzsteuerbescheid ... vom ... für Herrn/Frau ... St.-Nr.: ... / hier: Vertrauensschutz bei innergemeinschaftlichen Lieferungen - § 6 a Abs. ...

Redaktion AktStR
Jahrgang: 2012 . Seite: 667
Liegt eine Geschäftsveräußerung im Ganzen i.S.d. § 1 Abs. 1a UStG vor, wenn der Unternehmer Unternehmensteile veräußert, die für den Erwerber als hinreichendes Ganzes die Ausübung einer wirtschaftlichen Tätigkeit ermöglichen, der Veräußerer aber ununterbrochen mit zurückbehaltenen oder hinzuerworbenen Vermögensgegenständen seinen Geschäftsbetrieb un ...

Redaktion AktStR
Jahrgang: 2012 . Seite: 653
Erfolgt der Zufluss des geldwerten Vorteils bei der Ausgabe von Job-Tickets als Jahreskarten mit Aushändigung der Jahreskarte an die Arbeitnehmer i.H.d. Jahresbetrages unabhängig von der Zahlung der Gegenleistung und einer Kündigungsmöglichkeit im Laufe der Gültigkeitsdauer oder ist der Betrag auf die betreffenden Monate aufzuteilen? Gericht: BFH Aktenzeichen: VI R 56/11 ...

12