12
Prof. Dr. H.-Michael Korth, WP/StB, Hannover|Dr. Michael Messner, Notar, RA, FAStR u. FAErbR, Hannover
Jahrgang: 2012 . Seite: 1
A. Vorbemerkungen Die Übertragung von WG zwischen einem Gesellschafter und einer gewerblichen oder gewerblich geprägten PersG, an der er beteiligt ist bzw. wird, beinhaltet eine Vielzahl maßgeblicher Parameter für die steuerliche Beurteilung. I. Gewährung von Gese ...

Joachim Moritz, Richter am BFH, München
Jahrgang: 2012 . Seite: 31
A. Vorbemerkungen I. Allgemeines GewinnermittlungseinkünfteGewinnermittlungseinkünfte Bei Freiberuflern unterliegen gem. § 2 Abs. 1 Nr. 3 EStG die Einkünfte aus selbständiger Arbeit der ESt. Anknüpfungspunkt für die Besteuerung ist gem. § 2 Abs. 2 Nr. 1 EStG der Gewinn, d.h. der Unterschiedsbetrag zwischen dem BV am Schluss des Wj und dem BV am Schl ...

Prof. Dr. H.-Michael Korth, WP/StB, Hannover
Jahrgang: 2012 . Seite: 53
Rückstellungen wegen Erfüllungsrückstandes sind zu bilden, wenn ein Versicherungsvertreter die Abschlussprovision nicht nur für die Vermittlung der Versicherung, sondern auch für die weitere Betreuung des Versicherungsvertrags erhält. BFH-Urt. v. 19.7.2011 - X R 26/10, BFH/NV 2011, 2147 I. Vorbemerkung Rückstellu ...

Dr. Norbert Bolz, Richter am FG, Hannover
Jahrgang: 2012 . Seite: 60
Wegen eines Umzugs geleistete doppelte Mietzahlungen können beruflich veranlasst und deshalb i.v.H. als WK abziehbar sein. BFH-Urt. v. 13.7.2011 - VI R 2/11, BFH/NV 2011, 1956 I. Vorbemerkungen Kosten, die einem ArbN durch einen beruflich veranlassten Wohnungswechsel entstehen, sind als WK abzugsfähig. Eine berufliche Veranlassung kan ...

Dr. Jörg Grune, Richter am FG, Hannover
Jahrgang: 2012 . Seite: 93
Vereinnahmt der Unternehmer das vereinbarte Entgelt ohne die geschuldete Leistung zu erbringen, setzt die Berichtigung nach § 17 Abs. 2 Nr. 2 UStG die Rückzahlung des Entgelts voraus. BFH-Urt. v. 15.9.2011 - V R 36/09, BFH/NV 2012, 349 I. Vorbemerkung Nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 S. 1 UStG unterliegen der Umsatzsteuer Lieferungen und son ...

Dr. Jörg Grune, Richter am FG, Hannover
Jahrgang: 2012 . Seite: 101
Berichtigung der umsatzsteuerrechtlichen Bemessungsgrundlage wegen Uneinbringlichkeit in der Insolvenz. BMF-Schr. v. 9.12.2011 - IV D 2 - S 7330/09/10001:001, 2011/0992053, BStBl I 2011, 1273 I. Vorbemerkung 1. Uneinbringliche Entgelte in der Insolvenz Ist das vereinbarte Entgelt für eine stpfl. Lieferung oder sonstige Leistung uneinbrin ...

Dr. Michael Messner, Notar, RA, FAStR u. FAErbR, Hannover
Jahrgang: 2012 . Seite: 108
1. Neuregelung der § 7 Abs. 8 und § 15 Abs. 4 ErbStG durch das Beitreibungsrichtlinien-Umsetzungsgesetz 2. Beitrittsbeschluss des BFH v. 5.10.2011 - II R 9/11, DStR 2011, 2193 3. Erbschaftsteuerrichtlinien 2011 I. Vorbemerkungen Die ErbSt kommt seit Jahrzehnten nicht zur Ruhe. Bereits mit den sog. Einheitswertbeschlüssen vom 22.6 ...

Dr. Norbert Bolz, Richter am FG, Hannover
Jahrgang: 2012 . Seite: 67
Wird ein unbebautes, bislang als Garten eines benachbarten Wohngrundstücks genutztes Grundstück veräußert, ohne dass der Stpfl. seine Wohnung aufgibt, so ist diese Veräußerung nicht nach § 23 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 S. 3 EStG privilegiert. BFH-Urt. v. 25.5.2011 - IX R 48/10, BStBl II 2011, 868 I. Vorbemerkungen Zu den privaten Veräußeru ...

Dr. Jörg Grune, Richter am FG, Hannover
Jahrgang: 2012 . Seite: 73
Die Übereignung des Warenbestands und der Geschäftsausstattung unter gleichzeitiger Vermietung des Ladenlokals an den Erwerber auf unbestimmte Zeit kann eine nicht steuerbare Geschäftsveräußerung im Ganzen darstellen. EuGH, Urt. v. 10.11.2011 - C-444/10, DStR 2011, 2196 Christel Schriever ./. FA Lüdenscheid I. Vorbemerkung 1. ...

12