Dr. Michael Messner, Notar, RA, FAStR u. FAErbR, Hannover
Jahrgang: 2006 . Seite: 304
In den Fällen des Formwechsels einer PersG in eine KapG darf die KapG das übergegangene BV gem. § 25 S. 1 i.V.m. § 20 Abs. 2 S. 1 UmwStG 1995 mit seinem BW oder mit einem höheren Wert ansetzen (entgegen BMF). BFH-Urt. v. 19.10.2005 - I R 38/04, BFH/NV 2006, 692 I. Zur Erinnerung In AktStR 3 und 4/1998 hatten wir den erst 3 Jahre nach Inkrafttreten des UmwStG er ...