Dipl.-Jur. Dr. Ernst-August Ehlers, Ltd. Regierungsdirektor a.D., Rechtsanwalt/Steuerberater, Hamburg
Jahrgang: 2000 . Seite: 257
I. Zur Erinnerung In AktStR 1999 hatten wir auf neue Rspr.-Tendenzen bei der Behandlung von anschaffungsnahen Aufwendungen in der Rspr. der FG und des BFH hingewiesen. Danach sei auch bei hohen Erhaltungsaufwendungen unmittelbar nach Erwerb die Prüfung geboten, ob die strittigen Aufwendungen das Gebäude i.S.d. § 255 Abs. 2 S. 1 HGB wesent ...

Dipl.-Jur. Dr. Ernst-August Ehlers, Ltd. Regierungsdirektor a.D., Rechtsanwalt/Steuerberater, Hamburg
Jahrgang: 1999 . Seite: 545
A. Vorbemerkungen Erhaltungs- / HerstellungsaufwandErhaltungs- / Herstellungsaufwand In der Praxis spielt die Abgrenzung der Erhaltungsaufwendungen, die sofort als WK abgezogen werden können, von den HK, die auf die Gesamtdauer der Nutzung verteilt werden müssen, eine große ...

H.-P. Schneider, Lüneburg
Jahrgang: 1999 . Seite: 644
Rentenzahlungen als nachträgliche Betriebsausgaben Nach § 2 Abs. 1 Nr. 2 i.V.m. § 24 Nr. 2 EStG gehören zu den Einkünften aus Gewerbebetrieb auch Vermögensmehrungen oder -minderungen, die durch eine ehemalige gewerbliche Tätigkeit veranlaßt sind. So hat der BFH in ständiger Rspr. entschieden, daß eine Verbindlichkeit, die aus betrieblichem Anlaß begründet wurde, auch im Falle der Betriebsaufgabe oder -veräußerung ...

Prof. Dr. H.-Michael Korth, WP/StB, Hannover
Jahrgang: 1999 . Seite: 281
A. Vorbemerkung handelsrechtliches Aktivierungswahlrecht handelsrechtliches Aktivierungswahlrecht Eine Forderung aus einem Dividendenanspruch aufgrund der Beteiligung an einer KapG entsteht i.d.R. erst, wenn die KapG einen entsprechenden Gewinnverwendungsbeschluß gefaßt hat. Bereits 1975 hatte der BGH (DB 1976, 38) aber entschieden, daß eine Konzern- oder Holdinggesellscha ...